Ingo Schneider

Ingo Schneider
Freischaffender Photograph

Interessen: Ingo Schneider fotografiert hinter den Kulissen der Kultur- und Sportstadt Berlin. In seinen Fotografien stellt er die Frage nach der Beziehung einer Person zu dem sie umgebenden Raum und nach dem dadurch entstehenden Narrativ. Er studierte Literatur und Geschichte in Köln, Rom und Berlin und erhielt seine künstlerische Ausbildung an der Slade School of Art in London. Die Orte, an denen seine Bilder entstehen, reichen von alten DDR-Lagerhallen über die Berlin Fashion Week, das Deutsche Theater, die Komische Oper, die Deutsche Oper, die Mercedes-Benz-Arena bis hin zum Olympiastadion. Er arbeitet mit Künstlern und Sportlern wie Annette Frier, Max Raabe, Anke Engelke, Peter Lohmeyer, Bjarne Mädel, Christoph und Robert Harting, Gina Lückenkemper und Thomas Röhler zusammen. In Kunstprojekten widmet er sich dem Spannungsverhältnis des Individuums zum Kollektiv Stadt. Zudem arbeitet er mit Künstlergruppen und -organisationen wie phase7 performing.arts, dem London Institute for the Performing Arts und dem Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) zusammen.