Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier

Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier
Universitätsprofessorin & Leiterin der AG Individualisierte Psychotherapie

Philipps-Universität Marburg,
Marburg Center for Mind, Brain and Behavior (MCMBB)

Interessen: Frau Prof. Brakemeier interessiert sich für die Gründe, warum einige stressassoziierte psychische Erkrankungen ein erhöhtes Auftreten bei Stadtbewohnern zeigen und widmet sich der Identifikation möglicher Risikopopulationen. Auch gilt ihr Interesse der Sozialstresshypothese, welche besagt, dass die Interaktion von städtischem Lebensraum (v.a. wahrgenommener sozialer Dichte bzw. sozialer Isolation) und Selbstwirksamkeits- bzw. Kontrollerleben (Mastery of the Environment) sich auf die psychische Gesundheit bzw. Krankheit der Stadtbewohner auswirken. In diesem Zusammenhang verfolgt sie die klinischen und psychotherapeutischen langfristigen Ziele, Präventions- und Therapiekonzepte für „urbane Erkrankungen“ (insb. Training in urbanen Kompetenzen) zu entwickeln und zu evaluieren.